FAQ

Ist das Hörde-Treffen nur für die Bünde?

Nein! Zum Hörde-Treffen vom 16. bis 18. August 2019 sind alle Schönstätter eingeladen, gleich welcher Gemeinschaft sie angehören. Auch Gäste sind willkommen, z.B. von anderen Bewegungen. Grund: Mit der Hördetagung von 1919 trat Schönstatt als rechtlich eigenständige Bewegung offiziell aus dem Rahmen des Studienheimes in Schönstatt heraus; damit ist es ein Ereignis, das die ganze Schönstatt-Bewegung betrifft.

Wer ist der Veranstalter des Hörde-Treffens?

Veranstalter ist das Generalpräsidium der Schönstatt-Bewegung., weil das Jubiläum die ganze Bewegung betrifft.

Wie kann ich ein Quartier reservieren?

Auf der Anmeldeseite können Sie eintragen, ob Sie wünschen, dass ein Quartier besorgt wird.

Warum wird bei der Anmeldung abgefragt, ob man zu einer Bundesgemeinschaft gehört?

Die einzelnen Bundesgemeinschaften werden vor oder nach dem Hörde-Treffen noch eigene Treffen veranstalten. Damit diese wissen, wie viele und welche Teilnehmer zu erwarten sind, wird diese Abfrage gemacht.

Bezahlung

Mit der Anmeldung erhalten Sie eine Auskunft über den Teilnahmebeitrag für Sie bzw.  Ihre Gruppe (wenn Sie mehrere Personen anmelden).  Nach der Registrierung erhalten Sie eine Rechnung mit den erforderlichen Zahlungsangaben.

Unterkunft und Verpflegung (mit Ausnahme der 3 Mahlzeiten: Samstag  ME und AE, Sonntag ME) werden direkt mit dem Haus abgerechnet.

Was ist im Teilnahmebetrag eingeschlossen?

Der Beitrag beinhaltet die Teilnahme und 3 Mahlzeiten (Samstag  ME und AE, Sonntag ME).

  • Einzelpersonen 120 Euro
  • Ehepaare 200 Euro
  • Kinder bezahlen nur für das Essen, Staffelpreise werden ausgewiesen